Industrie Pharmakonzern Takeda testet Wärmepumpensystem in Wien

Österreich 25.01.2023 13:44 von Alexander Fuchssteiner Merkliste drucken
Ende 2024 soll die Anlage am Produktionsstandort von Takeda in Wien in Betrieb gehen. (Quelle: Takeda)
Ende 2024 soll die Anlage am Produktionsstandort von Takeda in Wien in Betrieb gehen. (Quelle: Takeda)

Wien (energate) - Am Standort des Pharmaunternehmens Takeda in Wien startet ein Forschungsprojekt im Bereich Hochtemperatur-Wärmepumpensystem. Ziel der industriellen Anwendung ist eine CO2-Reduktion am Produktionsstandort um bis zu 90 Prozent. Dabei soll die dampferzeugende Wärmepumpe mit 100 Prozent natürlichen Kältemitteln betrieben werden, teilte Takeda mit. Das Projekt könne der gesamten pharmazeutischen Industrie sowie anderen Branchen dazu dienen, die eigenen Prozesse CO2-frei zu gestalten, hieß es. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 99,00 €
Jetzt kostenlos testen