Grüner Korridor Wasserstoffpipeline "H2Med" wird bis Deutschland verlängert

Deutschland 23.01.2023 13:15 von Thorsten Czechanowsky Merkliste drucken
Zum Jahrestag der deutsch-französischen Freundschaft kamen die Regierungen in Paris zu einem gemeinsamen Regierungsrat zusammen: Bundeskanzler Olaf Scholz (l.) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (r.). (Quelle: Bundesregierung/Kugler)
Zum Jahrestag der deutsch-französischen Freundschaft kamen die Regierungen in Paris zu einem gemeinsamen Regierungsrat zusammen: Bundeskanzler Olaf Scholz (l.) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (r.). (Quelle: Bundesregierung/Kugler)

Paris (energate) - Deutschland und Frankreich wollen die geplante Wasserstoffpipeline "H2Med" zwischen Barcelona und Marseille bis nach Deutschland verlängern. Das geht aus einer deutsch-französischen Erklärung vom 22. Januar hervor, die die Regierungen beider Länder anlässlich des 60. Jahrestags des Élysée-Vertrags veröffentlicht haben. Darin verpflichten sich beide Seiten, die notwendigen Maßnahmen mit Blick auf einen "European Hydrogen Backbone" für den Transport von Wasserstoff durch ganz Europa zu treffen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 99,00 €
Jetzt kostenlos testen