Gastkommentar von Oliver Elbling und Bernd Rajal "Vorschlag der Kommission verstößt gegen EU-Verfassung"

Europa & Welt 30.11.2022 11:02 Merkliste drucken
Beim EU-Vorschlag für die Wasserstoff-Entflechtung ist eine rechtliche Anfechtung auf verschiedenen Ebenen absehbar, meinen Bernd Rajal (l.) und Oliver Elbling (r.). (Quelle: Wagner, Elbling & Company)
Beim EU-Vorschlag für die Wasserstoff-Entflechtung ist eine rechtliche Anfechtung auf verschiedenen Ebenen absehbar, meinen Bernd Rajal (l.) und Oliver Elbling (r.). (Quelle: Wagner, Elbling & Company)

Wien (energate) - Ende des vergangenen Jahres verabschiedete die Europäische Kommission ein Legislativpaket für einen Vorschlag zu einem gemeinsamen Binnenmarkt für erneuerbare Gase, Erdgas und Wasserstoff. Dieser Vorschlag und auch die vom Europäischen Rat im September veröffentlichte, überarbeitete Fassung enthält überaus schlechte Nachrichten für vertikal integrierte Erdgasnetzbetreiber, die ihre bestehenden Leitungen künftig für den Transport von Wasserstoff nutzen wollen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 99,00 €
Jetzt kostenlos testen