VIK-Jahrestagung Netzagentur-Chef Müller hält Blackouts für sehr unwahrscheinlich

Deutschland 24.11.2022 16:43 von Carsten Kloth Merkliste drucken
Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, war auf der VIK Jahrestagung zugeschaltet. (Quelle: VIK)
Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, war auf der VIK Jahrestagung zugeschaltet. (Quelle: VIK)

Berlin (energate) - Der Präsident der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, gibt weitestgehende Blackout-Entwarnung: "Was wir sagen können, ist, dass Blackouts sehr, sehr unwahrscheinlich sind", sagte Müller auf der Jahrestagung des Verbands der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK). Kein Präsident der Bundesnetzagentur habe in Deutschland jemals Stromausfälle ausgeschlossen, schränkte Müller ein, der zur Podiumsdiskussion zugeschaltet worden war. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 99,00 €
Jetzt kostenlos testen