Marktbericht Strom vom 18.11. bis 24.11.2022 Stromhandel agiert weiter bullish

Europa & Welt 24.11.2022 17:17 von Artjom Maksimenko Merkliste drucken
Im Stromhandel reagieren die Kontrakte derzeit empfindlich auf die steigenden Gaspreise. (Quelle: Wolfi30 - Fotolia)
Im Stromhandel reagieren die Kontrakte derzeit empfindlich auf die steigenden Gaspreise. (Quelle: Wolfi30 - Fotolia)

Dortmund (energate) - Mit den sinkenden Temperaturen ziehen die Strompreise am kurzen Ende an. Auch im Terminmarkt herrscht bullishe Tendenz. Dafür sorgen neben den Temperaturen auch die anziehenden Gas- und Kohlepreise. Gespannt schaut der Markt auf die Wetterprognose in der kommenden Woche. Sie könnte nämlich für große Preissprünge sorgen. Im Spothandel lag der Day-Ahead-Kontrakt in dieser Woche nur einmal unter der 200-Euro-Marke. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 99,00 €
Jetzt kostenlos testen