Netzprojekt Bayernwerk Netz und Tennet widmen Höchstspannungsleitung um

Deutschland 23.11.2022 09:09 von Artjom Maksimenko Merkliste drucken
Nach der Umwidmung des 220-kV-Systems können mehr Erneuerbarenanlagen ihren Strom ins Netz einspeisen. (Quelle: ÖBB, Michael Fritscher)
Nach der Umwidmung des 220-kV-Systems können mehr Erneuerbarenanlagen ihren Strom ins Netz einspeisen. (Quelle: ÖBB, Michael Fritscher)

Regensburg/Bayreuth (energate) - Ein gemeinsames Projekt von Bayernwerk Netz und Tennet soll die Aufnahmekapazität von Ökostrom im Netz erhöhen. Dafür übernimmt Bayernwerk Netz das 220-kV-System von Tennet zwischen dem mittelfränkischen Umspannwerk Raitersaich und dem unterfränkischen Umspannwerk Grafenrheinfeld und widmet es auf den 110-kV-Betrieb um. Das teilten die Netzbetreiber mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 99,00 €
Jetzt kostenlos testen