Versorgungsmix Stromkennzeichnung 2021: Anteil Erneuerbarer leicht gesunken

Österreich 21.11.2022 13:59 von Alexander Fuchssteiner Merkliste drucken
Der Anteil fossiler Stromnachweise kletterte 2021 auf 14,28 Prozent. (Quelle: Wiener Netze/Manfred Tucherl)
Der Anteil fossiler Stromnachweise kletterte 2021 auf 14,28 Prozent. (Quelle: Wiener Netze/Manfred Tucherl)

Wien (energate) - Der Anteil erneuerbarer Energieträger in der Stromkennzeichnung lag in Österreich im Jahr 2021 bei 85,39 Prozent. Im Vorjahr waren es noch 85,88 Prozent. Damit ist der Anteil der Erneuerbaren in der Stromkennzeichnung im Vergleich zwar leicht zurückgegangen, kann aber als sehr positiv bezeichnet werden, teilte die Regulierungsbehörde E-Control mit. 2019 lagen die Nachweise aus erneuerbaren Energieträgern noch bei 81,38 Prozent, erklärte E-Control Vorstand Alfons Haber. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 99,00 €
Jetzt kostenlos testen