Gasversorgung Speicherbetreiber halten Gasmangel für unwahrscheinlich

Deutschland 18.11.2022 15:07 von Thorsten Czechanowsky Merkliste drucken
Sofern es nicht zu Temperaturen wie im Winter 2010 kommt, ist Deutschlands Gasversorgung gesichert. (Quelle: EWE Gasspeicher GmbH)
Sofern es nicht zu Temperaturen wie im Winter 2010 kommt, ist Deutschlands Gasversorgung gesichert. (Quelle: EWE Gasspeicher GmbH)

Berlin (energate) - Deutschland kommt gut durch den Winter, wenn keine extremen Temperaturen auftreten. Diese Einschätzung zur Gasversorgung hat die Initiative Energien Speichern (Ines) mit einer Szenarienanalyse untermauert. Diese zeige auch, dass die Gasspeicher vor dem Winter 2023/24 wieder umfangreich befüllt werden können, teilte Ines mit. "Eine Gasmangellage kann noch nicht vollständig ausgeschlossen werden, aber wir halten sie für äußerst unwahrscheinlich", sagte Ines-Geschäftsführer Sebastian Bleschke bei einer Vorstellung der Szenarien. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 99,00 €
Jetzt kostenlos testen