Studie Österreicher setzen noch sehr auf zentrale Stromversorgung

Österreich 16.11.2022 12:58 von Alexander Fuchssteiner Merkliste drucken
Nur jeder 10. Österreicher bezieht Strom aus eigener Erzeugung, erklärte EY. (Quelle: Otovo)
Nur jeder 10. Österreicher bezieht Strom aus eigener Erzeugung, erklärte EY. (Quelle: Otovo)

Wien (energate) - Bei der Stromversorgung herrscht in Österreich eine starke Abhängigkeit von zentralen Anbietern. 96 Prozent der heimischen Haushalte beziehen ihren Strom zumindest teilweise von Stromlieferanten, zeigt eine Studie des Beratungsunternehmens EY. Nur jeder zehnte Befragte speist Strom zusätzlich aus eigener Erzeugung, etwa über eine Photovoltaikanlage. Dabei liege die Zukunft der Energieversorgung in der dezentralen Stromerzeugung, sagte Christina Khinast, Leiterin des Bereichs Energie bei EY Österreich. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 99,00 €
Jetzt kostenlos testen