LNG-Importe HEH will bis Jahresende gesamte Stade-Kapazität vergeben

Deutschland 23.09.2022 15:45 von Heiko Lohmann Merkliste drucken
Das FSRU soll so lange bleiben, bis das feste LNG-Terminal fertiggestellt ist. (Quelle: Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG)
Das FSRU soll so lange bleiben, bis das feste LNG-Terminal fertiggestellt ist. (Quelle: Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG)

Hamburg (energate) - Bis zum Ende des Jahres will Hanseatic Energy Hub (HEH) die langfristig vermarktbare Kapazität für das geplante LNG-Terminal in Stade vergeben. Dies sagte Geschäftsführer Johann Killinger im Gespräch mit energate. Vom 16. Juni bis zum 29. Juli hatte die Betreibergesellschaft eine Open Season zur verbindlichen Kapazitätsvergabe durchgeführt. Im Rahmen dessen habe es feste Buchungszusagen gegeben: "Das ist ein solider Start für unseren Vermarktungsprozess", versicherte Killinger, wollte aber keine Einzelheiten nennen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 99,00 €
Jetzt kostenlos testen