energate-Marktbericht Gas vom 16. bis 22.09.2022 Händler rätseln über Abwärtstrend im Gashandel

Europa & Welt 22.09.2022 17:20 von Heiko Lohmann Merkliste drucken
Die aktuell sehr hohe Intraday-Volatilität stresst die Marktteilnehmer. (Quelle: tomas - Fotolia)
Die aktuell sehr hohe Intraday-Volatilität stresst die Marktteilnehmer. (Quelle: tomas - Fotolia)

Berlin (energate) - Im kurzfristigen Gashandel hat sich mittlerweile ein Preisniveau von unter 200 Euro/MWh etabliert. Zu Beginn des Monats wurden an der TTF noch 240 Euro/MWh bezahlt. Auch in der vergangenen Woche lag der höchste Preis bei 217 Euro/MWh. Dann folgte am Freitag der steile Absturz auf 162,00 Euro/MWh. Am Montag blieb der Preis auf diesem Niveau, am Dienstag wurden 174,00 Euro/MWh bezahlt und am Mittwoch lag die Notierung zum Handelsschluss ebenfalls auf dem Niveau. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 99,00 €
Jetzt kostenlos testen