Atomkraft EDF: Verluste durch AKW-Stillstände wachsen weiter

Europa & Welt 15.09.2022 15:59 von Philip Akoto Merkliste drucken
In Sachen Atomkraft bleibt 2022 für EDF ein schwieriges Jahr. (Quelle: EDF)
In Sachen Atomkraft bleibt 2022 für EDF ein schwieriges Jahr. (Quelle: EDF)

Paris (energate) - Die technischen und witterungsbedingten Probleme der französischen Atomkraftwerke werden für EDF teurer als bisher gedacht. Der Betreiberkonzern passt seine Ertragsprognosen bei der Atomstromerzeugung abermals nach unten an. Nach aktueller Marktlage werde der Stillstand zahlreicher AKW des Konzerns zum Jahresende voraussichtlich einen Verlust von 29 Mrd. Euro vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) verursachen, teilte EDF mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 99,00 €
Jetzt kostenlos testen