Marktbericht Strom vom 9.09. bis 15.09.2022 Strommarkt wartet auf neue Impulse

Europa & Welt 15.09.2022 15:46 von Katharina Johannsen Merkliste drucken
Der Vorschlag der europäischen Kommission über Zufallsgewinne hat sich am Mittwoch nicht auf den Stromhandel ausgewirkt. (Quelle: Wolfi30 - Fotolia)
Der Vorschlag der europäischen Kommission über Zufallsgewinne hat sich am Mittwoch nicht auf den Stromhandel ausgewirkt. (Quelle: Wolfi30 - Fotolia)

Scario (energate) - Im Stromhandel machte sich in der vergangenen Woche eine abwartende Haltung der Handelshäuser bemerkbar: Die Terminmarktkurve zeigte sich noch zu Wochenbeginn schwächer, die Marktteilnehmer spekulierten über staatliche Eingriffe. Nach den Ankündigungen der Europäischen Kommission und ihrer Präsidentin Ursula von der Leyen, Zufallsgewinne ex post abschöpfen zu wollen, reagierte der Handel eher unbeeindruckt, sagte ein Händler gegenüber energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 99,00 €
Jetzt kostenlos testen