Energiepreiskrise Diskussion zur Gewinnabschöpfung von Energiekonzernen hält an

Österreich 08.08.2022 12:40 von Irene Mayer-Kilani Merkliste drucken
Politiker und Experten diskutieren derzeit über verschiedene Lösungen zur Abfederung der Energiepreiskrise. (Quelle: Fotolia/Guido Grochowski)
Politiker und Experten diskutieren derzeit über verschiedene Lösungen zur Abfederung der Energiepreiskrise. (Quelle: Fotolia/Guido Grochowski)

Wien (energate) - Angesichts der massiv steigenden Strom- und Gaspreise ist eine Abschöpfung der Übergewinne von Energiekonzernen erneut in den Fokus der Diskussion gerückt. Die Oppositionspartei SPÖ spricht sich neben einer Strompreisdeckelung zur Entlastung der Bevölkerung auch explizit dafür aus, die Übergewinne der Energieunternehmen abzuschöpfen. Weiters plädiert die SPÖ dafür, die Mehrwertsteuer auf Energie befristet auszusetzen und eine Spritpreisobergrenze als weitere Anti-Teuerungsmaßnahme einzuführen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 99,00 €
Jetzt kostenlos testen