Energieversorger Preiserhöhungen bei EVN und Wien Energie sorgen für Unmut

Österreich 04.08.2022 11:36 von Alexander Fuchssteiner Merkliste drucken
Die beiden Landesregierungen werden wegen den Preiserhöhungen bei Wien Energie und EVN scharf kritisiert. (Quelle: Jobst, PID)
Die beiden Landesregierungen werden wegen den Preiserhöhungen bei Wien Energie und EVN scharf kritisiert. (Quelle: Jobst, PID)

Wien/Maria Enzersdorf (energate) - Die Preiserhöhungen bei EVN und Wien Energie rufen scharfe Kritik der Oppositionsparteien hervor. Die extremen Preiserhöhungen für Strom und Gas bei der EVN führten zu Mehrbelastungen von 1.980 Euro, verschärften die Sozialkrise und trieben immer mehr Haushalte an den Rand ihrer Existenz, sagte der niederösterreichische Landesparteiobmann Udo Landbauer (FPÖ). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen