Wiener Netze Teil des 380-kV-Rings um Wien kommt unter die Erde

Österreich 22.06.2022 09:04 von Peter Martens Merkliste drucken
Die letzte Etappe des 380-kV-Rings um Wien soll unterirdisch verlaufen. (Quelle: Wiener Netze/Manfred Tucherl)
Die letzte Etappe des 380-kV-Rings um Wien soll unterirdisch verlaufen. (Quelle: Wiener Netze/Manfred Tucherl)

Wien (energate) - Die Wiener Netze haben mit den Arbeiten auf der letzten Etappe des 380-kV-Rings um Wien begonnen. Auf diesem Bauabschnitt geht es um die Verlegung von Erdkabeln auf vier Kilometern Länge im Südosten der Bundeshauptstadt. Damit seien die Wiener Netze der einzige regionale Netzbetreiber in Österreich, der "auch ein Höchstspannungs-Kabelnetz unter der Erde betreibt", so der Wiener Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (SPÖ). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen