E-world Gaspreise: "Wir müssen die soziale Komponente mitdenken"

Deutschland 21.06.2022 16:28 von Mareike Teuffer Merkliste drucken
Beim Endkunden ist der Ernst der Lage in der Gasversorgung noch nicht angekommen, hieß es aus der Branche. (Quelle: Zukunft Gas)
Beim Endkunden ist der Ernst der Lage in der Gasversorgung noch nicht angekommen, hieß es aus der Branche. (Quelle: Zukunft Gas)

Essen (energate) - Die Energiepreiskrise und die drohende Gasmangellage in Deutschland könnten künftig auch den Vertrieb fundamental verändern. "Wir müssen über Dinge wie progressive Gastarife nachdenken", sagte Klaus-Dieter Maubach, Vorstandsvorsitzender des Energiekonzerns Uniper, bei einer Diskussionsrunde im Rahmen der Energiefachmesse E-world in Essen. Seiner Meinung nach müsste die Branche "echte, harte Preisinstrumente" in den Markt bringen, um auch Privathaushalte zum massiven Energiesparen zu bringen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen