Preisindex Energiepreise im April erstmals seit Ende 2021 wieder günstiger

Österreich 20.06.2022 12:16 von Alexander Fuchssteiner Merkliste drucken
Vor allem bei erdölbasierten Produkten kam es im April zu einer Preisentspannung. (Quelle: BDBE)
Vor allem bei erdölbasierten Produkten kam es im April zu einer Preisentspannung. (Quelle: BDBE)

Wien (energate) - Im April sind die Energiepreise für Haushalte erstmalig seit Dezember 2021 wieder leicht gesunken. Im Vergleich zum Vormonat März ging der Energiepreisindex (EPI) um ein halbes Prozent zurück, teilte die Österreichische Energieagentur (AEA) in einer Aussendung mit. Im Jahresvergleich bleibt dennoch ein Plus von 39 Prozent. "Die Energiepreise bleiben die zentralen Treiber der Inflation", sagte Franz Angerer, AEA-Geschäftsführer. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen