Energieeffizienz ABB will dem CERN zum Energiesparen verhelfen

Europa & Welt 14.06.2022 14:00 von Michel Sutter Merkliste drucken
ABB will digitale Leistungsdaten von elektrischen Industriemotoren erfassen, um das CERN bei der Verbesserung der Energieeffizienz seiner kritischen Kühlsysteme zu unterstützen. (Quelle: CERN)
ABB will digitale Leistungsdaten von elektrischen Industriemotoren erfassen, um das CERN bei der Verbesserung der Energieeffizienz seiner kritischen Kühlsysteme zu unterstützen. (Quelle: CERN)

Genf (energate) - Das CERN, die Forschungseinrichtung für Teilchenphysik, und ABB haben eine Kooperation geschlossen. Damit sollen Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung von Kühl- und Lüftungssystemen ermittelt werden, die am CERN-Standort bei Genf in der Schweiz für Laborexperimente genutzt werden, schreibt ABB. Derzeit entfielen 20 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs des CERN auf Motoren für den Antrieb von Pumpen, Lüftern, Kompressoren und Kühltürmen, so der Technologiekonzern. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen