Energieversorgung Versorgungssicherheit: Schweiz soll sich auf Extremszenario vorbereiten

Europa & Welt 17.05.2022 16:30 von Michel Sutter Merkliste drucken
Der Ukrainekrieg und die Frage nach der Versorgungssicherheit beschäftigt sie: Gian von Planta, Jörg Wild, Benoît Revaz und Nadine Brauchli (v.l.). (Quelle: energate/msu)
Der Ukrainekrieg und die Frage nach der Versorgungssicherheit beschäftigt sie: Gian von Planta, Jörg Wild, Benoît Revaz und Nadine Brauchli (v.l.). (Quelle: energate/msu)

Zürich (energate) - Der Direktor des Bundesamtes für Energie (BFE), Benoît Revaz, warnt in Bezug auf die Versorgungssicherheit vor einem Worst-Case-Szenario. "Wir müssen uns definitiv darauf vorbereiten, in allen Bereichen", sagte Revaz bei einer Podiumsdiskussion im Rahmen der Powertage. "Wir müssen für die Krisensituation gewappnet sein." Konkret gehe es etwa um die Stromversorgung im kommenden Winter und die Gasversorgung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen