Analyse LNG-Tanker fahren neue Routen

Europa & Welt 10.05.2022 09:00 von Michaela Tix Merkliste drucken
Westliche Länder ordern weniger LNG-Lieferungen aus Russland. (Quelle: Gazprom Marketing & Trading)
Westliche Länder ordern weniger LNG-Lieferungen aus Russland. (Quelle: Gazprom Marketing & Trading)

Frankfurt/Main (energate) - Während Europa kurzfristig mehr LNG aus den USA importieren will, steigen auf der anderen Seite absehbar die Exporte Russlands nach China. Dies wird zu einer deutlichen Routenverschiebung in der LNG-Schifffahrt führen, wie eine Analyse der KFW-Ipex-Bank ergeben hat. Bisher sind Tanker aus den USA insbesondere in Richtung Asien gefahren. Jetzt sollen sie Europa helfen, Teile der russischen Erdgaslieferungen zu ersetzen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen