Sanktionen Industrie warnt vor Ölembargo in Verbindung mit Gasembargo

Österreich 03.05.2022 10:31 von Irene Mayer-Kilani Merkliste drucken
Pläne zu einem Ölembargo könnten ein erster Schritt zu einem Gasembargo sein, warnt die Industriellenvereinigung. (Quelle: OMV)
Pläne zu einem Ölembargo könnten ein erster Schritt zu einem Gasembargo sein, warnt die Industriellenvereinigung. (Quelle: OMV)

Wien (energate) - Die Industriellenvereinigung (IV) warnt vor den Folgen eines Ölembargos gegen Russland, über das die EU-Kommission derzeit diskutiert. "Die Pläne rund um ein Öl-Embargo gehen Hand in Hand mit der Diskussion um einen Gaslieferstopp", sagte IV-Generalsekretär Christoph Neumayer in einer Aussendung. Energieministerin Leonore Gewessler (Grüne) teilte nach dem Sondertreffen der EU- Energieminister in Brüssel mit, dass sich Österreich nicht gegen ein Ölembargo stellen wird. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen