Energiepolitik Ökosoziale Steuerreform erhält grünes Licht

Österreich 14.01.2022 10:59 von Irene Mayer-Kilani Merkliste drucken
Klimaschutzministerin Leonore Gewessler hat monatelang über die Einführung einer CO2-Steuer mit Klimabonus als Kernstück der ökosozialen Steuerreform verhandelt. (Quelle: Parlamentsdirektion, Johannes Zinner)
Klimaschutzministerin Leonore Gewessler hat monatelang über die Einführung einer CO2-Steuer mit Klimabonus als Kernstück der ökosozialen Steuerreform verhandelt. (Quelle: Parlamentsdirektion, Johannes Zinner)

Wien (energate) - Die Bundesregierung beschließt nach Ablauf der Begutachtungsfrist die ökosoziale Steuerreform 2022. Kernpunkt der Reform ist die Einführung einer CO2-Steuer mit sozialem Ausgleich über einen regional gestaffelten Klimabonus. Die CO2-Bepreisung von 30 Euro pro Tonne tritt ab 1. Juli 2022 in Kraft. Die türkis-grüne Bundesregierung erwartet eine "signifikante Reduktion" der CO2-Emissionen und einen "starken Rückenwind" für die Klimaziele. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen