energate-Marktbericht Strom vom 31.12. bis 06.01.2022 Day-Ahead schmilzt zwischenzeitlich auf 12,13 Euro/MWh

Europa & Welt 06.01.2022 16:54 von Katharina Johannsen Merkliste drucken
Auf dem Day-Ahead wandelte es sich zwischen den Jahren von Weltuntergangsstimmung zum niedrigsten Preis seit August. (Quelle: Wolfi30 - Fotolia)
Auf dem Day-Ahead wandelte es sich zwischen den Jahren von Weltuntergangsstimmung zum niedrigsten Preis seit August. (Quelle: Wolfi30 - Fotolia)

Köln (energate) - "Spektakulär" ging es seit Weihnachten auf dem Strommarkt zu. Der erste Marktbericht des neuen Jahres beginnt mit dem letzten Tag des Jahres 2021 und einem Tiefstpreis von 12,13 Euro/MWh für den Day-Ahead. Um das zu verstehen, müsse man zwei Wochen zurückblicken, erklärte ein Händler gegenüber energate. Kurz vor Weihnachten herrschte "Weltuntergangsstimmung". …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen