Omikron Für Kritis-Personal soll kürzere Isolationsdauer gelten

Deutschland 05.01.2022 17:12 von Karsten Wiedemann Merkliste drucken
Das Personal in Netzleitwarten ist systemrelevant. (Quelle: U. Moosburger/Bayernwerk AG)
Das Personal in Netzleitwarten ist systemrelevant. (Quelle: U. Moosburger/Bayernwerk AG)

Berlin (energate) - Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Energieversorgung oder anderen kritischen Infrastrukturen sollen im Falle einer Omikronerkrankung kürzere Isolationszeiten gelten. Das geht aus einem Entwurf für das Bund-Länder-Treffen zur Coronapandemie am 7. Januar hervor, der energate vorliegt. Demnach soll sich die Isolationsdauer für zwei Mal geimpfte Personen, die sich mit Omikron infiziert haben, auf fünf Tage verkürzen lassen, wenn sie in kritischen Infrastrukturen tätig sind. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen