Koalitionsvertrag Ampel will Steuern und Abgaben im Stromsektor reformieren

Deutschland 25.11.2021 15:31 von Stefanie Dierks Merkliste drucken
Die "neuen" Erneuerbaren-Ziele sind deutlich ambitionierter als die der Vorgängerregierung. (Quelle: Tennet)
Die "neuen" Erneuerbaren-Ziele sind deutlich ambitionierter als die der Vorgängerregierung. (Quelle: Tennet)

Berlin (energate) - Die neue Ampelkoalition geht von einem höheren Strombedarf aus als die Vorgängerregierung. Die wirtschaftlichen Chancen für Energiespeicher dürften sich zudem erhöhen. So verspricht die neu gewählte Koalition, staatlich induzierte Preisbestandteile im Energiesektor grundlegend zu reformieren. Laut des Koalitionsvertrags will sie dabei auf "systematische, konsistente, transparente und möglichst verzerrungsfreie Wettbewerbsbedingungen" abzielen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen