Seltene Erden EU-Parlament für verstärkte Nutzung eigener Rohstoffvorkommen

Europa & Welt 25.11.2021 13:05 von Rainer Lütkehus Merkliste drucken
Das Parlament will die Erschließung kritischer Rohstoffvorkommen in Europa stärken - Lithium-Projekt im österreichischen Wolfsberg. (Quelle: European Lithium)
Das Parlament will die Erschließung kritischer Rohstoffvorkommen in Europa stärken - Lithium-Projekt im österreichischen Wolfsberg. (Quelle: European Lithium)

Straßburg (energate) - Das Plenum des EU-Parlaments ist für eine möglichst hohe Eigenversorgung der EU mit kritischen Rohstoffen. Die für die grüne und digitale Wende notwendigen seltenen Erden sollen auf dem Territorium der EU gefördert werden, wo sie vorkommen. Das soll sogar in Naturschutzgebieten möglich sein, wenn auch unter Einhaltung von Umweltstandards. Das Parlament stimmte einem entsprechenden Änderungsvorschlag der EVP-Fraktion zur EU-Rohstoffstrategie zu, die die EU-Kommission im September 2020 vorgestellt hatte (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen