EU-Behörde Bericht: Hohe Strompreise gehen nicht auf Manipulation zurück

Europa & Welt 23.11.2021 14:57 von Rainer Lütkehus Merkliste drucken
Der EU-Strommarkt funktioniert, sagt die EU-Regulierungsagentur Acer. (Quelle: EEX)
Der EU-Strommarkt funktioniert, sagt die EU-Regulierungsagentur Acer. (Quelle: EEX)

Ljubljana (energate) - Die aktuell hohen Strompreise gehen nicht auf Marktmanipulationen oder Fehler im derzeitigen Strommarktdesign zurück. Zu diesem Schluss kommt die europäische Agentur für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden (Acer) in einem aktuellen Bericht. Acer hatte die Strompreisentwicklung im Zeitraum 2010 bis 2021 untersucht und bei der Preisabsatzfunktion keine ungewöhnliche Beziehung zwischen Preis und Absatzmenge festgestellt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen