Gesetzentwurf Brandenburg will 1.000 Meter Abstand für Windparks festlegen

Deutschland 18.11.2021 10:50 von Karsten Wiedemann Merkliste drucken
Für neue Windparks soll in Brandenburg ein Abstand von 1.000 Meter zu Wohnbauten gelten. (Quelle: Enertrag)
Für neue Windparks soll in Brandenburg ein Abstand von 1.000 Meter zu Wohnbauten gelten. (Quelle: Enertrag)

Potsdam (energate) - Im Radius von 1.000 Metern zu bebauten Gebieten soll es in Brandenburg keine Windenergieanlagen geben. Das sieht ein Gesetzentwurf vor, den die Landesregierung aus SPD, CDU und Grüne am 16. November verabschiedet hat. Dem Entwurf muss der Landtag noch zustimmen. "Die Mindestabstandsregelung von Windkraftanlagen zur Wohnbebauung trägt dazu bei, Akzeptanz für den Windkraftausbau im Land zu stärken", erklärte Landesbauminister Guido Beermann (CDU). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen