Klimaneutralität Bundesländer hinken beim Erneuerbarenausbau den Regierungszielen hinterher

Österreich 17.11.2021 14:30 von Irene Mayer-Kilani Merkliste drucken
Die IG Windkraft wünscht sich von den Bundesländern ausgewiesene Flächen für den Windkraft-Ausbau und schnellere Genehmigungsverfahren. (Quelle: IG Windkraft)
Die IG Windkraft wünscht sich von den Bundesländern ausgewiesene Flächen für den Windkraft-Ausbau und schnellere Genehmigungsverfahren. (Quelle: IG Windkraft)

Wien (energate)  - Die IG Windkraft fordert von den Landeshauptleuten ein klares Bekenntnis zur Klimaneutralität 2040 und zum Erneuerbarenausbau. Die Politiker müssen auf der Landeshauptleutekonferenz am Freitag (19.11) das 1,5 Grad-Ziel mittragen, das auf der Klimakonferenz in Glasgow beschlossen wurde, erklärte IG Windkraft-Geschäftsführer Stefan Moidl. Beim Erneuerbarenausbau gibt es aber "erhebliche Differenzen zwischen den Ländern und den Bundeszielen". …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen