Weltklimakonferenz COP 26 setzt Regeln für internationalen Kohlenstoffhandel

Europa & Welt 15.11.2021 14:37 von Rainer Lütkehus Merkliste drucken
Auf der Cop 26 wurden Standards für den weltweiten Handel mit Treibhausgas-Minderungen beschlossen. (Quelle: Envato Elements/rawf8)
Auf der Cop 26 wurden Standards für den weltweiten Handel mit Treibhausgas-Minderungen beschlossen. (Quelle: Envato Elements/rawf8)

Glasgow (energate) - Die Vertragsstaaten des Pariser Abkommens haben sich auf der Weltklimakonferenz in Glasgow auf konkrete Regeln für den internationalen Kohlenstoffhandel geeinigt. Weil sich Brasilien darauf einließ, eine Doppelzählung ausschließen zu lassen, konnte die Einigung erzielt werden. In Artikel 6 des Pariser Klimaschutzabkommens geht es darum, wie erzielte CO2-Einsparungen von dem Land, in dem sie realisiert wurden, in ein anderes Land transferiert und auf das dortige Klimaschutzziel angerechnet werden können. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen