Power-to-Liquid AVL List setzt auf E-Fuels

Österreich 04.11.2021 14:11 von Alexander Fuchssteiner Merkliste drucken
Durch die geplante PtL-Anlage werde erneuerbare Energie lager- und speicherbar gemacht, sagt Helmut List. (Quelle: IBEX-Agency, Klaus Pressberger)
Durch die geplante PtL-Anlage werde erneuerbare Energie lager- und speicherbar gemacht, sagt Helmut List. (Quelle: IBEX-Agency, Klaus Pressberger)

Graz (energate) - Am Standort des heimischen Antriebspezialisten AVL List in Graz soll bis 2022 eine Power-to-Liquid-Anlage (PtL) entstehen. Die 1-MW-PtL-Pilotanlage soll künftig synthetische Brenn- und Kraftstoffe unter Verwendung von Ökostrom, erneuerbarem Wasserstoff und Kohlendioxid (CO2) herstellen. Diese Brenn- und Kraftstoffe sollen dann zu sogenannten E-Fuels weiterverarbeitet werden können, wie das Unternehmen in einer Aussendung mitteilte. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen