energate-Marktbericht Strom vom 15.10. bis 21.10.2021 Sturmtief schickt Kurzfristhandel auf Talfahrt

Europa & Welt 21.10.2021 17:00 von Rouben Bathke Merkliste drucken
Die Volatilität im Stromhandel ist nach wie vor hoch. (Quelle: Wolfi30 - Fotolia)
Die Volatilität im Stromhandel ist nach wie vor hoch. (Quelle: Wolfi30 - Fotolia)

Essen (energate) - Der Day-Ahead-Handel stand zuletzt ganz im Zeichen des Sturmtiefs "Hendrik", das das Preisniveau gehörig drückte.  Am langen Ende ließen sich derweil keine größeren Preisbewegungen ausmachen, allerdings setzte sich die leichte Entspannung fort. Der Day-Ahead-Baseload an der Epex Spot markierte für vergangenen Freitag mit 116,65 Euro/MWh den Tiefpunkt der vergangenen Handelswoche. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen