Erneuerbarenausbau Wien Energie: Fernwärme ist zentral für Dekarbonisierung

Österreich 14.10.2021 14:38 Merkliste drucken
Bis 2030 will Wien Energie die CO2-Emissionen um ein Drittel im Vergleich zu 2019 senken, betonte Geschäftsführer Michael Strebl. (Quelle: Wien Energie, Ludwig Schedl)
Bis 2030 will Wien Energie die CO2-Emissionen um ein Drittel im Vergleich zu 2019 senken, betonte Geschäftsführer Michael Strebl. (Quelle: Wien Energie, Ludwig Schedl)

Wien (energate) - Fernwärme wird eine Schlüsselrolle beim Erneuerbarenausbau spielen, da sie bis 2030 mehr als die Hälfte des Wärmebedarfs in Wien decken soll. Dieses Ergebnis lieferte eine neue Studie des Wirtschaftsberatungsunternehmens Compass Lexecon im Auftrag der Wien Energie. Demnach wird der Energiebedarf bis 2040 um mehr als ein Viertel sinken, doch gleichzeitig wird durch die Umstellung auf E-Mobilität der Stromverbrauch um zwei Drittel steigen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen