Jahrestagung Kleinwasserkraft Österreich Energiewende: "Bundesländer müssen die Rahmenbedingungen schaffen"

Österreich 14.10.2021 13:36 von Alexander Fuchssteiner Merkliste drucken
Die Bundesländer haben einen erheblichen Anteil am gelingen der Energiewende, wie Martina Prechtl-Grundnig im Rahmen einer Diskussionsrunde aufzeigte. (Quelle: ETH Zürich)
Die Bundesländer haben einen erheblichen Anteil am gelingen der Energiewende, wie Martina Prechtl-Grundnig im Rahmen einer Diskussionsrunde aufzeigte. (Quelle: ETH Zürich)

Klagenfurt (energate) - Mit dem erneuerbaren Ausbaugesetz (EAG) wurde die Grundlage für den Ausbau der Wasserkraft um fünf Mrd. kWh bis zum Jahr 2030 geschaffen. Um die dafür notwendigen Projekte in die Umsetzung zu bringen, brauche es jetzt vor allem die Initiative der Bundesländer, stellte Martina Prechtl-Grundnig, Geschäftsführerin des Dachverbands der erneuerbaren Energien in Österreich (EEÖ), bei einer Diskussion im Rahmen der Jahrestagung des Vereins Kleinwasserkraft Österreich fest. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen