Finanzierung IG Windkraft fordert Ende der Subventionen in fossile Energien

Österreich 13.10.2021 11:38 von Alexander Fuchssteiner Merkliste drucken
Über fünf Billionen Euro an Subventionen flossen 2020 weltweit in fossile Energieträger. (Quelle: Envato Elements/Steve Allen)
Über fünf Billionen Euro an Subventionen flossen 2020 weltweit in fossile Energieträger. (Quelle: Envato Elements/Steve Allen)

St . Pölten (energate) - Die IG Windkraft fordert ein Ende der Subventionen von fossilen Energieträgern. Demnach flossen 2020 weltweit mehr als fünf Billionen Euro in Erdöl, Erdgas und Kohle. Dies entspreche knapp sieben Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts (BIP), teilte der Verband mit. Dabei stützt er sich auf Zahlen des Internationalen Währungsfonds (IWF). Prognosen des IWF rechnen mit einer Steigerung auf über sieben Prozent bis zum Jahr 2025. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen