3 Fragen an Holger Stappert, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft "EuGH-Urteil nicht dramatisch oder gar beängstigend"

Europa & Welt 13.09.2021 09:50 Merkliste drucken
 (Quelle: Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)
(Quelle: Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)

Köln (energate) - Am 2. September urteilte der Europäische Gerichtshof (EuGH), dass die Bundesnetzagentur in ihrem Handeln nicht unabhängig genug aufgestellt ist. Kläger war die EU-Kommission, die die europäische Erdgas- und Stromrichtlinie aus dem Jahr 2009 nur unzureichend in deutsches Energierecht umgesetzt sieht. energate befragte Holger Stappert, Partner bei der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und Leiter der Industriegruppe zu dem folgenschweren Urteil. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen