Strommarkt APG: Stromverbrauch höher als vor der Krise

Österreich 27.08.2021 15:39 von Peter Martens Merkliste drucken
Strom hat sich im Juli im Vergleich zum Vorjahr um 159 Prozent verteuert, so die APG. (Quelle: Lukas Dostal / Austrian Power Grid AG)
Strom hat sich im Juli im Vergleich zum Vorjahr um 159 Prozent verteuert, so die APG. (Quelle: Lukas Dostal / Austrian Power Grid AG)

Wien (energate) - Österreichs Stromverbrauch war im heurigen Juli höher als im selben Monat der Jahre vor der Coronakrise. Der Verbrauch lag Ende Juli mit 1,129 Mrd. kWh um zwei Prozent über den Jahren 2017 bis 2019, meldet der Übertragungsnetzbetreiber APG. Größter Einflussfaktor war demnach wie schon in den Vormonaten die hohe Temperatur vor allem im Osten, aber auch die zunehmende Elektrifizierung diverser Sektoren in der Mobilität und Industrie. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen