energate-Marktbericht Gas vom 16.07. bis 22.07.2021 Gashandelspreise steigen trotz Nord-Stream-2-Einigung

Europa & Welt 22.07.2021 17:12 von Thorsten Czechanowsky Merkliste drucken
Nur am Dienstag hatten die Energiemärkte den "Blues", ansonsten herrschten feste Notierungen. (Quelle: Fotolia)
Nur am Dienstag hatten die Energiemärkte den "Blues", ansonsten herrschten feste Notierungen. (Quelle: Fotolia)

Berlin (energate) - Die grundsätzliche Vereinbarung zwischen der deutschen und der US-amerikanischen Regierung zu Nord Stream 2 hatte keine dämpfende Auswirkung auf die Gashandelspreise. Ganz im Gegenteil; am Mittwoch und am Donnerstag stiegen die Preise: "Ehe nicht konkrete Auswirkungen zu sehen sind und zum Beispiel Gazprom dann für August zusätzliche Mengen durch die Ukraine bucht, passiert nichts", kommentierte ein Händler. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen