Flugsicherung Mehr Genehmigungen für Windprojekte im Umfeld von Drehfunkfeuern

Deutschland 15.04.2021 15:51 von Carsten Kloth Merkliste drucken
Die hohen Abstände zu Anlagen der Flugsicherung sind der Windkraftbranche ein Dorn im Auge. (Quelle: DFS Deutsche Flugsicherung)
Die hohen Abstände zu Anlagen der Flugsicherung sind der Windkraftbranche ein Dorn im Auge. (Quelle: DFS Deutsche Flugsicherung)

Berlin (energate) - Die Deutsche Flugsicherung verwendet seit Juni 2020 eine überarbeitete Berechnungsformel zur Untersuchung möglicher Auswirkungen von Windenergieanlagen auf Doppler-Drehfunkfeuer (DVOR). Damit sind Genehmigung deutlich wahrscheinlicher geworden, teilte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) mit. Aktuelle Zahlen würden belegen, dass die von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt entwickelte neue Formel zu einer wesentlichen Verbesserung der Genehmigungsfähigkeit von Windenergieanlagen geführt hat. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen