CO2-Speicherung Zukunft von CCS in Österreich bleibt offen

Österreich 03.09.2020 17:47 Merkliste drucken
In Aderklaa erprobt die OMV die CO2-Abscheidetechnologie. (Quelle: OMV)
In Aderklaa erprobt die OMV die CO2-Abscheidetechnologie. (Quelle: OMV)

Wien (energate) - Die Frage der Zukunft der umstrittenen CO2-Abscheidetechnologie bleibt für Österreich vorerst offen. Aktuell ist die Abscheidung und unterirdische Speicherung von Kohlendioxid hierzulande verboten. Allerdings gilt dieses Verbot immer für eine Frist von vier Jahren, danach wird es neu evaluiert. Die derzeitige Fassung gilt bis zum Jahr 2023. "Danach werden wir das Thema neu evaluieren. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger.at
  • 60 Tage kostenlos
  • Zugriff auf aktuelle Nachrichten für Österreich
  • Täglicher Newsletter
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 198,00 €
Jetzt kostenlos testen